Dunder ist ein modernes Online-Casino

Dunder ist ein modernes Online-Casino mit einem klaren Layout. Sind Sie auf der Suche nach einer großen Auswahl an Videoslots? Oder lieber ein Live-Tischspiel? Bei Dunder finden Sie alles, was ein Spieler heutzutage verlangt. Das bedeutet natürlich auch, dass Sie weiterhin auf Ihrem Handy spielen können. Von den beliebtesten Videoslots bis hin zu lukrativen Boni gibt es viele Gründe, sich für Dunder zu entscheiden. Wählen Sie eine moderne, sichere Spielumgebung und besuchen Sie das Dunder Casino! Leider akzeptiert dieses Casino derzeit keine Spieler aus den Niederlanden. Wählen Sie einfach ein anderes Casino, genug Möglichkeiten!

Zuverlässigkeit
Mit einer Glücksspiellizenz in Malta und Großbritannien ist die Zuverlässigkeit dieses Casinos gut. Dunder ist sogar eines der zuverlässigsten Online-Casinos in Europa! Die maltesische Glücksspielbehörde ist Teil der maltesischen Regierung und gilt als eine der strengsten Lizenzen der Welt. Auf diese Weise wissen Sie, dass alle Spiele von einer externen Partei umfassend auf Ehrlichkeit überprüft werden. Aber auch die Sicherheit des Zahlungsverkehrs und die Verschlüsselung Ihrer personenbezogenen Daten müssen strengen Regeln unterliegen. Neben den Kontrollen der maltesischen Glücksspielbehörde hat Herr Play auch die Expertise der iTech-Labore in Anspruch genommen, um die Spiele erneut auf Ehrlichkeit zu überprüfen.

Dunder hilft dir auch, ein Auge auf dich selbst zu werfen. Legen Sie persönliche persönliche Limits in Ihrem Konto fest, so dass Sie nie mehr setzen können, als Sie bisher gedacht haben. Wenn Sie das Limit erhöhen wollen, gibt es eine siebentägige Abkühlungsphase, um eine dumme Impulsentscheidung zu verhindern. Außerdem die Funktion, mit der das Casino Ihnen einen Überblick darüber geben kann, wie lange Sie gespielt haben, wie viel Sie ausgegeben haben und wie viel Sie standardmäßig nach jeder Spielstunde gewonnen haben. Alle diese Informationen können Sie auch in Ihrer Profilübersicht anfordern. Alles in allem ist Dunder eine zuverlässige und verantwortungsbewusste Wahl für Ihr Online-Casino.

Bonusbedingungen
Wenn Sie sich für Dunder anmelden, erhalten Sie zwei verschiedene Boni. Zuerst erhalten Sie 100 Freispiele über mehrere Tage. Dann erhalten Sie zusätzlich zu Ihrer Ersteinzahlung einen 100% Bonus mit einem maximalen Bonusbetrag von 200 €, den Sie mindestens 35 Mal setzen müssen, bevor Sie ihn auszahlen lassen können. Im Vergleich zu anderen Casinos ist dies durchschnittlich. Die meisten Casinos haben Wettbedingungen zwischen 30 und 40x. Es gibt keine begrenzte Anzahl von Spielen, für die Ihre Freispiele gelten, so dass Ihr Willkommensbonus eine ideale Möglichkeit ist, Ihr Lieblingsspiel zu finden.

Zusätzlich zum Willkommensbonus hat Dunder auch andere laufende Boni, die eine strategisch geplante Einzahlung zu einem hohen Wert machen können. Es gibt einen „Reload-Bonus“, der Ihre Einzahlung um bis zu 50% erhöht (mit einem Höchstbetrag von € 200). Dieser kontinuierliche Bonus erfordert auch, dass Sie diesen Bonusbetrag für mindestens 35 Tage in einer begrenzten Anzahl von Tagen einsetzen.

Es gibt auch Aktionen, die es Ihnen ermöglichen, Dinge außerhalb des Online-Casinos zu gewinnen, wie z.B. Urlaub, Städtereisen oder Telefone. Diese spezifischen Werbeaktionen sind eine Art Wettbewerb für ein bestimmtes Spiel. Wenn Sie also bei einem der ausgewählten Video-Slots groß gewinnen, gewinnen Sie tatsächlich doppelt. Die große Sache über dieses ist, dass es Aufmerksamkeit auf Ihren Wette/Gewinn-Prozentsatz lenkt. Man muss also nicht unbedingt viel dabei sein, um zu gewinnen.

Spielautomaten
Mit über 300 Casinospielen verfügt Dunder nicht über eine extrem große Auswahl an Video-Slots und anderen Spielautomaten. Es ist uns jedoch sofort klar, dass Dunder Qualität vor Quantität stellt: Wenn wir uns die Qualität der Spiele ansehen, ist das glücklicherweise in Ordnung. Alle großen Namen sind im Katalog aufgeführt. Es gibt auch Platz für aufstrebende Spieleentwickler, die immer mehr mit schönen Videoslots beeindrucken.

Sie können sich die verschiedenen Spiele nach Kategorien ansehen und auch feststellen, dass es viel Platz für Online-Rubbellose gibt. Für den Anfänger ist die erste Seite mit markierten Spielen eine gute Option, aber wenn Sie bereits mit Video-Slots vertraut sind, können Sie auch die Suchleiste nutzen, um Ihre Lieblingsspiele direkt zu finden. Es gibt auch eine spezielle Schaltfläche, um alle neuen Spiele hervorzuheben.

Bevor Sie echtes Geld einsetzen, können Sie fast jedes Spiel kostenlos ausprobieren. So können Sie leise nach einem Spiel suchen, das am besten zu Ihnen passt. Um kostenlos zu spielen, klicken Sie auf’DEMO‘ bei dem ausgewählten Spiel, Sie müssen nicht einmal einen Account erstellen. Um um echtes Geld zu spielen, müssen Sie bei Dunder angemeldet sein. Mehr Slots? Für eine größere Auswahl an Spielautomaten empfehlen wir Ihnen, einen Blick auf das Omni Slots Casino zu werfen.

 

Internet-Browser: Ein Leitfaden für Laien, wie sie funktionieren

Ein Internetbrowser, auch bekannt als Webbrowser oder einfach als Browser, ist ein Softwareprogramm, mit dem Sie Webseiten auf Ihrem Computer anzeigen können. Sie können sich Ihren Browser als Ihr Tor zum Internet vorstellen. Wenn Sie z.B. an Online-Gewinnspielen teilnehmen möchten, müssen Sie zunächst die Webseiten der Giveaways in Ihrem Internetbrowser öffnen.

Der Hauptzweck eines Internetbrowsers ist es, den Code, mit dem Computer Websites erstellen, in den Text, die Grafiken und andere Funktionen der Webseiten zu übersetzen, die wir alle heute gewohnt sind.

Der erste Webbrowser:

Der erste Webbrowser hieß WorldWideWeb und änderte später seinen Namen in Nexus. Erstellt von Sir Tim Berners-Lee, wurde es 1990 veröffentlicht und gab den Menschen eine einfache Möglichkeit, Webseiten zu betrachten. Aber es war ein langer Weg von der immersiven Online-Erfahrung, die wir heute haben.

Ohne Browser wäre das Internet, wie wir es heute kennen, nicht möglich. Bevor der erste beliebte grafische Browser, Mosaic, 1992 auf den Markt kam, war das Internet textbasiert, fadenscheinig und konnte ohne technisches Know-how nicht genutzt werden. Dies begrenzte die Anzahl der Personen, die die Möglichkeit und das Interesse hatten, das Internet zu nutzen.

Der Mosaik-Browser hat dazu beigetragen, das Internet allgegenwärtig zu machen. Die grafische Benutzeroberfläche machte die Navigation im Web leicht verständlich und die Möglichkeit, Grafiken auf Websites anzuzeigen, machte Webseiten interessanter. Das Beste daran ist, dass die Menschen nicht mehr Programmierer sein mussten, um online zu gehen.

Da mehr Menschen mehr Zeit online verbringen, folgten die Unternehmen schnell. E-Commerce, Online-Gewinnspiele, Social Media und viele andere Dinge, die wir heute für selbstverständlich halten, wären ohne Internetbrowser nicht möglich, doch was ist ein Internetbrowser eigentlich?

Moderne Internet-Browser:

Internet-Browser haben sich zu leistungsstarken Tools entwickelt, mit denen Sie sicher und schnell auf Ihre Lieblings-Websites zugreifen können.

Moderne Internetbrowser haben viele hilfreiche Funktionen. Das Tabbed Browsing hilft Ihnen beispielsweise, viele Webseiten in einzelnen Registerkarten zu öffnen, anstatt für jede Seite ein ressourcenintensives separates Fenster zu benötigen. Dies ist sehr hilfreich, wenn Sie schneller an Gewinnspielen teilnehmen möchten.

Die Möglichkeit, den Ton in einzelnen Registerkarten stumm zu schalten, ist eine weitere hilfreiche Funktion, die viele moderne Browser unterstützen.

Welche Internet-Browser sind heute verfügbar?

Die meisten Browser stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung. Zu den sechs beliebtesten Internetbrowsern gehören heute:

 

-Mozilla Firefox (Download Firefox)

-Google Chrome (Download Chrome)

-Microsoft Edge (früher Internet Explorer)

Apfel-Safari (Download Safari)

-Oper (Download Oper)

 

Jeder dieser Internetbrowser hat Vor- und Nachteile. Lies ihre Websites und probiere dann die aus, die dich am meisten ansprechen.

Aufgrund der Art und Weise, wie sie kodiert sind, zeigen sich einige Websites in dem einen oder anderen Internetbrowser besser. Aus diesem Grund ist es eine gute Idee, mindestens zwei Browser auf Ihrem Computer zur Verfügung zu haben, insbesondere wenn Sie an Gewinnspielen teilnehmen möchten. Wenn ein Eingabeformular nicht in Ihrem primären Browser angezeigt wird, kann es in Ihrem sekundären Internetbrowser einwandfrei funktionieren.

Viele Internetbrowser unterstützen Plugins, d.h. Hilfsprogramme, die Sie herunterladen können, um Ihr Browserlebnis anzupassen. Plugins können Ihnen helfen, Formulare automatisch auszufüllen, Grammatik und Rechtschreibung zu überprüfen, unerwünschte Geräusche in Ihrem Browser stumm zu schalten, Erinnerungen zu senden und vieles mehr.

Plug-Ins können Ihnen helfen, online zu arbeiten oder zu spielen, aber nicht jeder Browser erlaubt sie. Firefox und Chrome erlauben z.B. jeweils Plug-Ins, aber nicht alle sind für jedes System verfügbar.

Der beste Weg, um herauszufinden, welcher Browser für Sie der richtige ist, ist, sie herunterzuladen und mit ihnen zu spielen. Welche Zusatzfunktionen sind für Sie wichtig? Laden Websites schnell und zuverlässig? Benutzt Ihr Browser zu viele Ressourcen und verlangsamt andere Programme, die Sie verwenden?

Wie Internet-Browser funktionieren:

Hier ist ein sehr schneller Überblick darüber, wie Browser funktionieren:

  1. Sie geben die URL einer Website in die Adressleiste Ihres Browsers ein; „http://www.thebalance.com“ ist ein Beispiel für eine URL.
  2. Der Browser findet und fordert die Informationen dieser Seite von einem Webserver an.
  3. Der Browser erhält eine Datei in einem Computercode wie HTML oder Javascript, die Anweisungen zum Anzeigen der Informationen auf dieser Seite enthält.
  4. Der Browser interpretiert diese Datei und zeigt die Seite an, die Sie lesen und bearbeiten können. Und das alles in wenigen Sekunden, normalerweise.

Wenn Sie eine detailliertere technische Aufschlüsselung der Funktionsweise von Browsern wünschen, besuchen Sie Behind the Scenes of Modern Web Browsers von Tali Garsiel und Paul Irish auf HTML5Rocks.com.

Das Wichtigste zu wissen ist, dass verschiedene Browser leicht unterschiedliche Arbeitsweisen haben, so dass es sinnvoll ist, einen anderen Browser auszuprobieren, wenn Sie Schwierigkeiten haben, Seiten anzuzeigen oder Gewinnspiele auf einen Browser zu laden. Es ist eine gute Idee, mehr als einen Browser auf Ihrem Computer zu installieren.

Drahtlose Verbindung zu FRITZ!Repeater bricht häufig ab

Der kürzlich vorgestellte AVM FRITZ!repeater 3000 Repeater ist ab sofort für 129 Euro erhältlich. Als neues AVM-Flaggschiff ermöglicht der FRITZ! Repeater 3000 Mesh-Netzwerke, die auch in großen Wohnungen und Büros die hohen Datenraten der FRITZ!-Box 7590 verfügbar machen.

Die drahtlose Verbindung (WiFi) vom FRITZ!Repeater zum drahtlosen Router (z.B. eine FRITZ!Box) und/oder die drahtlose Verbindung von einem Notebook, Smartphone oder einem anderen drahtlosen Gerät zum FRITZ!Repeater fällt häufig ab. Sollten Sie ebenfalls das gleiche Problem haben und ihr Fritzbox als Repeater konfigurieren sein, dann haben wir für Sie hier eine Hilfestellung zusammen gestellt.

Gehen Sie einfach wie unten beschrieben vor. Überprüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem weiterhin besteht.

1 Aktualisieren von drahtlosen Geräten

Neue Firmware- und Treiberversionen enthalten Bugfixes sowie Optimierungen. Stellen Sie daher sicher, dass alle Geräte die neueste Softwareversion verwenden:

Installation des neuesten FRITZ!OS für den FRITZ!Repeater
Installieren Sie das neueste FRITZ!OS auf Ihrem FRITZ!Repeater.
Installation des neuesten FRITZ!OS für die FRITZ!Box
Installieren Sie das neueste FRITZ!OS auf der FRITZ!Box.
Installieren der neuesten Firmware für den Wireless Router
Installieren Sie die neueste Firmware auf Ihrem Router.
Hinweis: Wenden Sie sich an den Hersteller des Geräts, um Informationen zur Aktualisierung zu erhalten, z.B. das Handbuch.

Installieren der neuesten Software für das drahtlose Gerät
Installieren Sie den neuesten Treiber für den drahtlosen Netzwerkadapter Ihres Computers oder das neueste Betriebssystem, z.B. Android, iOS, für das drahtlose Gerät.
Hinweis: Informationen zur Aktualisierung erhalten Sie beim Hersteller, z.B. im Handbuch.
Die aktuellen Treiber für die FRITZ!WLAN Sticks finden Sie in unserem Downloadbereich. Hilfe bei Problemen mit Ihrer FritzBox

2 Finden Sie den idealen Standort für FRITZ!Repeater und Wireless Router.

Wenn möglich, positionieren Sie den Wireless Router an einer zentralen Stelle.
Positionieren Sie den Wireless Router nicht direkt in der Ecke eines Raumes.
Positionieren Sie den Funkrouter so, dass er so frei wie möglich ist, d.h. nicht direkt hinter oder unter einem Hindernis wie Möbelstücken oder einer Heizung.
Positionieren Sie den Wireless Router so hoch wie möglich im Raum, z.B. in einem Regal.
Positionieren Sie den Wireless Router so, dass so wenig Hindernisse wie möglich zwischen ihm und anderen Wireless-Geräten bestehen. Insbesondere metallische oder wasserhaltige Objekte, wie z.B. Heizkörper, Kühlschränke oder sogar Zimmerpflanzen, beeinträchtigen die Qualität des Funksignals erheblich.
Positionieren Sie den drahtlosen Router entfernt von anderen Sendern, z. B. Mikrowellen, drahtlosen Lautsprechern oder Bluetooth-Geräten.
Finden Sie den idealen Standort für den FRITZ!Repeater.

3 Einstellen der Senderversorgung des Wireless Routers

Hinweis: Für die folgenden Anweisungen haben wir als Beispiel eine FRITZ!Box verwendet. Wenn Sie einen anderen drahtlosen Router verwenden, wenden Sie sich an den Hersteller des Routers, um Informationen zur Einrichtung zu erhalten, z.B. das Handbuch.

Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Wireless“ („WLAN“).
Klicken Sie im Menü „Wireless“ („WLAN“) auf „Radio Channel“.
Wenn die Option „Funkkanaleinstellungen automatisch setzen (empfohlen)“ aktiviert ist, dann nutzt die FRITZ!Box bereits ihre maximale Sendeleistung.
Wenn die Option „Funkkanaleinstellungen anpassen“ aktiviert ist:
Klicken Sie auf „Zusätzliche Einstellungen“ (falls vorhanden).
Wählen Sie „100%“ aus der Dropdown-Liste „Maximale Senderleistung“. Wenn die Dropdown-Liste nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die erweiterte Ansicht.
Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern.

4 Ändern des Namens des drahtlosen Netzwerks (SSID) des drahtlosen Routers

Wenn sich in unmittelbarer Nähe andere drahtlose Netzwerke mit dem gleichen Namen befinden, können drahtlose Geräte automatisch versuchen, sich mit dem falschen drahtlosen Netzwerk zu verbinden. Um dies zu vermeiden, geben Sie Ihrem Wireless Router einen eindeutigen Namen:

Hinweis: Für die folgenden Anweisungen haben wir als Beispiel eine FRITZ!Box verwendet. Wenn Sie einen anderen drahtlosen Router verwenden, wenden Sie sich an den Hersteller des Routers, um Informationen zur Einrichtung zu erhalten, z.B. das Handbuch.

Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Wireless“ („WLAN“).
Klicken Sie im Menü „Wireless“ („WLAN“) auf „Funknetzwerk“.
Geben Sie im Feld „Name des drahtlosen Funknetzes (SSID)“ einen eindeutigen Namen für das 2,4 GHz und das 5 GHz Frequenzband (falls zutreffend) ein. Wenn nur ein Feld angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die erweiterte Ansicht.
Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern.
Alle drahtlosen Verbindungen werden gelöscht, wenn Sie den neuen Namen des drahtlosen Netzwerks übernehmen. Dann müssen Sie die drahtlose Verbindung vom FRITZ!Repeater zur FRITZ!Box oder zum Wireless Router sowie die drahtlosen Verbindungen zu Ihren Wireless-Geräten neu konfigurieren.